Rheinland-Pfalz fördert 100 Trinkwasserbrunnen

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN/MAINZ. Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Aufstellung von 100 öffentlichen Trinkwasserbrunnen. «Wir alle müssen uns an die Folgen des Klimawandels anpassen», sagte Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) bei der Einweihung der ersten beiden Brunnen am Dienstag in Kaiserslautern. 4000 Euro erhalten Kommunen für die Aufstellung eines Brunnens.

In den zunehmenden Hitzeperioden seien die gesundheitlichen Belastungen für die Bürger zum Teil beträchtlich, sagte Höfken. Wichtig sei daher, ausreichend zu trinken und dafür ein eigenes Trinkgefäß aufzufüllen. Das reduziere den Plastikmüll durch Einwegflaschen. Außerdem solle das Bewusstsein geschärft werden, dass Leitungswasser eine hervorragende Qualität habe. Abgefülltes Wasser sei rund 250 Mal teurer als Leitungswasser und könne etwa tausend Mal mehr CO2-Emissionen verursachen.

Der Brunnen in Kaiserslautern kann tagsüber genutzt werden, nachts wird er abgestellt, wie die Stadtwerke Kaiserslautern mitteilten. Er werde regelmäßig gespült und beprobt.

Unterstützt wird die Aufstellung eines Brunnens mit 4000 Euro, darüber hinausgehende Kosten für die Arbeiten sowie die Betriebskosten müssen die Kommunen dann selbst stemmen. Je Kommune sollen laut Umweltministerium maximal zwei Brunnen gefördert werden. Rund 50 Kommunen und Wasserwerke hätten bereits Interesse angemeldet, für 15 Brunnen lägen konkrete Förderanträge vor. Insgesamt hat das Land für die Förderungen 400 000 Euro eingeplant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.