“Super-Mario“ is back – Das sagt der Verein aus der Pfalz

0
Der ehemalige Nationalspieler Mario Basler gibt im Stadion von Rot-Weiss Frankfurt ein Interview. Foto:†Frank Rumpenhorst/Archivbild

PFALZ. Der pfälzische Neunt-Ligist TSG Eisenberg (Donnersbergkreis) freut sich auf den Einsatz des früheren Fußballnationalspielers Mario Basler.

«Sein Spielerpass ist bereits bei uns», sagte Vereinssprecher Manfred Boffo der dpa. Körperlich sei der 50-jährige Pfälzer «topfit». «Mario Basler hatte in den vergangenen Jahren schon Einsätze in unserer Alt-Herren-Mannschaft, aber in unserer ersten Mannschaft hat er bislang nicht gespielt.» Da der Europameister von 1996 viel unterwegs sei, sei unklar, wie oft er in Eisenberg mitwirken könne, meinte Boffo. «Wir werden ihn in der nächsten Saison aber so oft wie möglich einsetzen.»

Verein und Spieler hatten vor wenigen Tagen eine engere Zusammenarbeit bekannt gegeben. Baslers Sohn Maurice spielt ebenfalls in Eisenberg. Gerade für junge Spieler sei die Erfahrung des langjährigen Mittelfeldakteurs «extrem viel wert», sagte Boffo. Der Club sei froh, dass Basler auch bereit sei, als Berater «in sportlichen und sportökonomischen Bereichen» tätig zu sein.

Der in Neustadt/Weinstraße geborene Basler hatte seine Profikarriere 1987 in Kaiserslautern begonnen, später spielte er für Werder Bremen und den FC Bayern München, wo er Deutscher Meister und Pokalsieger wurde. 1996 wurde der 30-fache Nationalspieler Fußball-Europameister.

Erst vor kurzem hatte Basler bekannt gegeben, voraussichtlich im Juli in Eisenberg mit einem Geschäftspartner eine Shisha-Bar zu eröffnen. Der bisherige Betreiber wollte aufhören, da übernehme er den Laden. Der Name der Wasserpfeifen-Bar soll «MB30» lauten – eine Mischung seiner Initialen und der Rückennummer, die Basler einst beim 1. FC Kaiserslautern getragen hat.

Basler kündigte zudem eine Verlängerung seiner Bühnenshow «Basler ballert» mit einer Mischung aus Anekdoten und sportlichen Rückblenden an. Bisher sind mindestens 15 weitere Termine klar, darunter Auftritte in Ludwigshafen (7.8.) und Saarbrücken (19.11.).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.