Pkw kracht in den Gegenverkehr – Ein Schwerverletzter bei Temmels

0
Foto: Feuerwehr Nittel

TEMMELS. Am gestrigen Mittwochabend kam es gegen 19.00 Uhr auf der B 419 zwischen den Ortslagen Temmels und Oberbillig zu einem Zusammenstoß zweier Pkw im Begegnungsverkehr.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei befuhr der 21-jährige Pkw-Fahrer aus der VG Konz die B 419 aus Richtung Oberbillig kommend in Richtung Temmels. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Pkw des 53-jährigen Fahrers aus der VG Konz. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein unmittelbar vor dem Unfallverursacher fahrender Pkw ebenfalls beschädigt.

Der Pkw des Unfallverursachers fuhr anschließend über die angrenzende Böschung und kam auf dem Gleisbett der Bundesbahn zum Stillstand. Der Unfallverursacher wurde durch den Zusammenstoß schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich, verletzt und wurde in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Dessen Beifahrer blieb unverletzt. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Saarburg verbracht.

An zwei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, an dem weiteren PKW entstand lediglich geringer Sachschaden. Die Bahnstrecke musste während den Aufräumarbeiten zwischen Konz-Karthaus und Wellen gesperrt werden. Auch die B 419 musste während der Unfallaufnahme für 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Der Verkehr wurde entsprechend umgeleitet. Im Einsatz waren Kräfte der Bundespolizei, der Notfallmanager der Deutschen Bahn, Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Temmels , Nittel und Oberbillig, der stellvertretende Wehrleiter der Verbandsgemeinde Konz, die First Responder aus Nittel und Rettungskräfte des DRK samt Notarzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.