Hitze in Rheinland-Pfalz und Saarland: So heiss war es noch nie!

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

39 Grad – so heiß war es im Juni in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 138 Jahren noch nie. Heute könnte dieser Wert im Saarland und in Rheinland-Pfalz erreicht werden.

Am heutigen Mittwoch sollten sich die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gut mit Sonnencreme und -hut schützen und mittags am besten gleich gar nicht vor die Tür gehen. Denn es soll bis zu 39 Grad heiß werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Das wäre ein halbes Grad mehr als der Deutschlandrekord für den Juni aus dem Jahr 1947.

Der Wert von 38,5 Grad wurde damals am 27. Juni im baden-württembergischen Bühlertal gemessen – seit Beginn der Aufzeichnungen 1881 war es in dem Monat laut DWD nie heißer. Am Mittwoch kann es die 39 Grad laut DWD an der Mosel und an der Saar sowie zwischen Vorderpfalz und Rheinhessen geben. Ansonsten soll es 33 bis 37 Grad heiß werden. Der Mittwoch ist damit der vorläufige Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle.

Wer sich bei diesen schweißtreibenden Temperaturen eine Abkühlung im Freibad gönnen möchte, sollte dafür lieber nicht die Mittagsstunden wählen. Denn nicht nur die Hitze könnte gesundheitsgefährdend sein – der DWD warnt außerdem vor einer ungewohnt hohen UV-Strahlung. Auch im Schatten solle man sich mit sonnendichtem Hemd, langer Hose, Sonnencreme, Sonnenbrille und Hut schützen. Längere Aufenthalte im Freien solle man vermeiden.

Abends wird es dafür in den Gassen und auf den Plätzen angenehmer: In den Städten wird es nachts nicht kühler als 22 Grad, sonst nicht kühler als 20 bis 16 Grad.

Die mit 38,3 Grad bisher heißesten Juni-Temperaturen in Rheinland-Pfalz wurden am 27. Juni 1947 in Bad Ems gemessen. Als bisher heißesten Junitag im Saarland hat der DWD den 9. Juni 2014 mit 36,5 Grad (Saarbrücken-Burbach) registriert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.