Lange Haft für Automatensprenger ohne Beute

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Wegen der Sprengung von Geldautomaten hat das Landgericht Mainz am Dienstag einen Mann zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt.

Die 1. Strafkammer ging davon aus, dass der 33-Jährige aus den Niederlanden als Teil einer auf 250 Mitglieder geschätzten Bande bei je einer Automatensprengung im Sommer 2017 in Mainz-Finthen und im März 2018 in Karlsruhe beteiligt gewesen war.

Demnach leiteten die Täter ein Gasgemisch in die Automaten, das sie per Elektro-Fernzünder zur Explosion brachten. Wegen der Sicherheitsvorrichtungen der Geldinstitute gelang es den Tätern aber nicht, die Geldkassetten aus den zerstörten Automaten zu erbeuten. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.