Zwei Verkehrsunfälle im Raum Bitburg – Mehrere Schwerverletzte

0
Foto: dpa-Archiv

BITBURG. Am heutigen Montag, dem 24. Juni 2019, ereigneten sich innerhalb kürzester Zeit zwei schwere Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Bitburg. In beiden Fällen wurden Verkehrsteilnehmer schwerst verletzt.

Gegen 15.17 Uhr erhielt die Polizei Bitburg die Mitteilung über einen Verkehrsunfall auf der Schloßstraße in Malberg. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Begegnungsverkehr zur Kollision von zwei Fahrzeugen. Hierbei wurden die beiden 69- und 61-jährigen Insassen des bergauf fahrenden Fahrzeugs schwerst verletzt und nach medizinischer Erstversorgung vor Ort in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der entgegenkommende 46-jährige Fahrzeugführer erlitt infolge des Zusammenstoßes leichte Verletzungen. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs und Ermittlung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Trier ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die Schloßstraße in Malberg bleibt bis auf weiteres für die Räumungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Erstellung des Gutachtens gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Gegen 15.33 Uhr erhielt die Polizei Bitburg die Mitteilung über einen schweren Verkehrsunfall auf der B50 in Höhe des Einmündungsbereichs zur L9. Aus noch ungeklärter Ursache wurde ein 59-jähriger Motorradfahrer, der die B50 von Bitburg in Richtung Oberweis befuhr im vorgenannten Einmündungsbereich übersehen und von einem 89-jährigen Fahrzeugführer, der auf die B50 einfuhr, erfasst. Der Motorradfahrer erlitt hierbei schwerste Verletzungen und wurde nach medizinischer Erstversorgung vor Ort mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der unfallbeteiligte Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs und Ermittlung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Trier ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die B50 ist bis auf weiteres für die Räumungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Erstellung des Gutachtens vollgesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde von der Straßenmeisterei eingerichtet.

Die Polizei Bitburg berichtet unmittelbar über den Kurznachrichtendienst Twitter über die Aufhebung der oben genannten Sperrungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.