Rheinland-pfälzische Industrie mit Umsatzrückgang

0
Pharmaindustrie
Foto: dpa-Archiv

BAD EMS. Der Umsatz in der rheinland-pfälzischen Industrie ist in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen.

Von Januar bis April lagen die Erlöse demnach bei 32,1 Milliarden Euro, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Mittwoch mitteilte. Die inländischen Umsätze nahmen den Angaben zufolge um 2,2 Prozent, die ausländischen um 5,5 Prozent ab. Den größten Rückgang verzeichne mit minus 57,8 Prozent die Pharmabranche – diese Entwicklung sei von Sondereffekten überlagert und spiegele nicht die Entwicklung der gesamten Industrie wieder. Ohne Einbeziehung der Pharmaindustrie sei der Umsatz der rheinland-pfälzischen Industrie um 0,9 Prozent gestiegen.

Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich derweil von Januar bis April auf 261 800 Menschen (plus 1,5 Prozent). Den größten Mitarbeiterzuwachs verzeichnete die Nahrungs- und Futtermittelbranche (plus 3,4 Prozent).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.