Nach Verhaftung in Trier – Ehefrau bewahrt Mann vor Knast

1
Polizei: Symbolbild

TRIER. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde von der Bundespolizei Trier ein 32-jähriger Rumäne in Trier-West verhaftet.

Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Regensburg wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz vor.

Er selbst verfügte nicht über genügend Barmittel, so dass – nach einem Anruf – die Ehefrau des Rumänen die Geldstrafe in Höhe von 1.573,50 Euro bei der Polizeiwache in Bonn bezahlte.

Somit konnte die Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen abgewendet werden und er die Dienststelle als freier Mann verlassen.

1 KOMMENTAR

  1. ist das nicht immer so? „Frau bewahrt Mann vor Knast „- also ich hab noch keinen Fall erlebt wo es andersrum war^^. ansonsten Glückwunsch ein blindes Huhn findet such mal ein Korn- war ja bestimmt keine Absicht. Aber das schreibt ihr nicht „Glückstreffer bei Trierer Polizei“ passender. Was interessieren die Trierer diese Artikel wo es nicht um pöbelnde Schrottis aus West geht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.