Mit Motordrachen in den Tod gestürzt

0

MAINZ. Ein 49-jähriger Mainzer ist am Sonntag auf dem Flugplatz Finthen tödlich verunglückt. Der Pilot stürzte gegen 11.30 Uhr mit einem Motorflugdrachen aus rund 50 Metern Höhe in ein Feld, wie das Polizeipräsidium Mainz berichtete.

Bei dem Kleinstfluggerät handelt es sich um einen Gleitschirm mit Antrieb.

Für den Mainzer sei jede Hilfe zu spät gekommen, berichtete die Polizei, der Mann sei noch an der Unfallstelle gestorben.

Das Luftfahrtbundesamt wurde informiert, Angehörige von Seelsorgern betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.