Furchtbarer Tod nach nach Seil-Drama: 12-Jähriger stirbt in Klinik

2

SCHMELZ. Der zwölf Jahre alte Junge, der sich beim Spielen auf einem Schulhof in Schmelz (Kreis Saarlouis) mit einem Strick schwer verletzt hat, ist am Samstagnachmittag gestorben.

Das bestätigte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Der Junge lag der Polizei zufolge seit dem Vorfall vor zehn Tagen in einer Saarbrücker Klinik im Koma. Ein Mädchen hatte den Zwölfjährigen an einem Seil hängend gefunden. Die Bild-Zeitung hatte zunächst berichtet.

Am Montag ist nach Angaben des Polizeisprechers eine Obduktion geplant. Die Polizei geht weiterhin von einem Unfall aus. Es gebe keine Hinweise auf einen Suizid oder Fremdverschulden, sagte der Sprecher am Sonntag. Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich der Junge mit einem Strick an dem Blitzableiter der Turnhalle einer Grundschule festgebunden. Aus bislang unbekannter Ursache war der Strick demnach verrutscht.

2 KOMMENTARE

  1. Was bitte ist da passiert? Das klingt irgendwie komisch. Mein Beileid der Familie, ein Kind zu verlieren muss furchtbar sein.

  2. Genau.was soll sich ein 12 jähriger sich selbst am Seil fest binden??
    Würde das Mädchen Mal fragen welche Jugendliche noch dabei waren!!
    Dann was suchte sie da??
    Da stinkt es gewaltig,das hat der kleine nicht alleine getan!!
    Auch von mir Beileid an die Eltern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.