Schneckenforscher entdecken seltene Arten im Saarland

1
Symbolbild // dpa

SAARLAND. Internationale Forscher haben im Saarland seltene Schnecken entdeckt. Beim Frühjahrstreffen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft konnten sie 55 verschiedene Arten ausfindig machen, darunter erstmals auch den «Hellen Schnegel», eine etwa drei Zentimeter lange Nacktschnecke. Zuvor hatten die Wissenschaftler bei einer Exkursionsvorbereitung bereits die «Spindelförmige Schließmundschnecke» wiederentdeckt.

Zum ersten Mal in der 150-jährigen Vereinsgeschichte hatte die Tagung der 60 Experten aus Deutschland, der Schweiz und Schweden im Saarland stattgefunden. Saar-Umweltminister Reinhold Jost (SPD) zeigte sich erfreut darüber: «Ein solcher Besuch lenkt den Blick der Öffentlichkeit auf eines unserer wichtigsten Themen: den Schutz der Biodiversität», sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Das Umweltministerium engagiere sich auf vielen verschiedenen Feldern, um die Vielfalt in Fauna und Flora für die Zukunft zu sichern. Um aber dauerhaft erfolgreich zu sein, benötige man die Unterstützung der Bürger. Jost: «Aufklären und sensibilisieren ist hier wichtig – auch mit Hilfe der Schneckenforscher.»

1 KOMMENTAR

  1. Schön schön. Mutmasse die werden sich dann in unserer ganzen schönen Republik ausbreiten so die Krampf-Karrenbauer Kanzlerin wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.