Ende des Jahres – Neues Unternehmen soll Busverkehr in der Südeifel übernehmen

0
Symbolbild.

Bildquelle: lokalo

TRIER. Am 16. Dezember 2019 soll die City Tour Trier CT GmbH den Busverkehr in der Südeifel für die nächsten 10 Jahre übernehmen. Dies ist das Ergebnis einer unter der Federführung des Aufgabenträgers Verkehrsverbund Region Trier (VRT) durchgeführten Ausschreibung. Die City Tour Trier hat durch den VRT inzwischen eine entsprechende Vorabinformation erhalten. Die endgültige Auftragsvergabe ist jedoch noch nicht erfolgt, derzeit läuft die Einspruchsfrist für die unterlegenen Anbieter.

Besseres Busangebot in der Südeifel
Ab Dezember 2019 wird mit diesem Auftrag das Busangebot in der Südeifel maßgeblich ausgebaut. Die City Tour Trier wird dafür 42 Busse einsetzen. Grundlage ist ein neues Buskonzept, in dessen Rahmen alle Buslinien auf dem Gebiet des Verkehrsverbunds Region Trier (VRT) sukzessive umgeplant und ausgeschrieben werden. Das neue Liniennetz „Südeifel“ ist davon eine wesentliche Komponente und besteht aus mehreren Linien, die mindestens alle zwei Stunden, werktags sogar stündlich, zwischen Bitburg, Irrel, Trier und Luxemburg verkehren. Darüber hinaus wird das Netz in der Fläche um zusätzliche Linien und Rufbusse ergänzt, die Anschlüsse an die Hauptachsen gewährleisten und somit auch kleinere Orte in den öffentlichen Personennahverkehr integrieren. Neben neuen Busverbindungen und neuen Anschlüssen erhöht sich auch die Häufigkeit der Fahrten erheblich. Auf den Hauptlinien sind die Busse auch am Wochenende in einem regelmäßigen Takt mehrmals am Tag unterwegs.

Die City Tour Trier ist eine 2007 gegründete Tochtergesellschaft des Luxemburger Busunternehmens Voyages Emile Weber. Die Voyages Emile Weber-Gruppe mit Sitz in Canach besteht seit 1875 und hat rund 1.200 Beschäftigte. Als moderner Mobilitätsanbieter führt das Unternehmen täglich in großem Umfang Fahrten im öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie im Reiseverkehr mit über 600 Fahrzeugen durch. Unter anderem fährt Voyages Emile Weber im Auftrag des luxemburgischen Verkehrsministeriums ab Trier täglich über 40 Busse nach Luxemburg. Als weiterer Gesellschafter soll kurzfristig das Busunternehmen Bollig Voyages mit Sitz in Echternach bei der City Tour Trier eingebunden werden. Bollig Voyages ist mit rund 400 Mitarbeitern in der östlichen Region Luxemburgs schwerpunktmäßig im ÖPNV tätig.

Fahrer der Bestandsunternehmen erhalten Übernahmeangebot
Im Rahmen der Ausschreibung hat die City Tour Trier dem Aufgabenträger VRT zugesichert, dem Fahrpersonal der derzeit im Bereich des Linienbündels Südeifel tätigen Busunternehmen ein Übernahmeangebot zu machen.
Weitere Informationen folgen, sobald die endgültige Auftragsvergabe an die City Tour Trier erfolgt ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.