Vermisster 19-Jähriger wieder da

0
Polizei-Einsatz
Foto: dpa-Archiv

MACKENBACH. Ein nach einer Radtour seit Sonntag verschwundener 19-Jähriger ist wieder da. Er sei in Bad Kreuznach von einem Zeugen gesehen worden und habe später seinen Eltern übergeben werden können, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstagabend.

Der Vermisste, der wegen Autismus auf Medikamente angewiesen ist, war am Sonntag mehr als 60 Kilometer von Bad Kreuznach entfernt im Kreis Kaiserslautern nach einer Radtour mit seiner Mutter verschwunden.

Da der 19-Jährige viel mit dem Fahrrad unterwegs sei, sei er sehr durchtrainiert und könne seit seinem Verschwinden theoretisch eine weite Strecke zurückgelegt haben, hatte die Polizei zuvor mitgeteilt. Am Pfingstmontag war nach ihm gesucht worden, die Suche war aber am Abend zunächst ergebnislos eingestellt worden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.