Wasser in Hotelschiff eingedrungen – 350 Passagiere von Bord gebracht!

0

KLOTTEN. Ein Hotelschiff ist am frühen Samstagmorgen auf der Mosel bei Klotten (Kreis Cochem-Zell) nach einer Grundberührung beschädigt worden.

Das Schiff musste seine Fahrt unterbrechen und die rund 350 Fahrgäste von Bord gebracht werden, wie die Wasserschutzpolizei Koblenz mitteilte. Durch mehrere Löcher im Rumpf sei Wasser eingedrungen, sagte ein Sprecher.

Das Schiff liege aktuell in Cochem an und die Feuerwehr sei mit Pumpen vor Ort. Die Passagiere kamen in einem Hotel unter. Es wurde niemand verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.