Bilanz der nächtlichen Großkontrolle auf der A60 in der Eifel

0
Kontrollstelle auf der BAB 60

In der Nacht von Donnerstag, 6. Juni auf Freitag, 7. Juni 2019, führten Beamte der Polizeiinspektionen Prüm und Daun in den Abendstunden eine gemeinsame Kontrolle auf der Autobahn 60 durch. Dabei wurden sie unterstützt von Beamten der Diensthundestafel und der Technischen Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei Wittlich-Wengerohr.

Auf der Richtungsfahrbahn vom Grenzübergang Steinebrück nach Prüm wurden dabei mehr als einhundert Fahrzeugführer auf ihre Fahrtüchtigkeit hin überprüft. Für drei Fahrzeugführer war die Fahrt dann auch gleich an Ort und Stelle zu Ende. Einer war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs, zwei standen im Verdacht, unmittelbar vor Fahrtantritt noch Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Den Letztgenannten wurde eine Blutprobe entnommen. Die Personen haben nun mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot zu rechnen.

Daneben wurden insgesamt vier Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen Personen eingeleitet, die geringe Mengen an Marihuana von den Niederlanden nach Deutschland mitgebracht hatten. Insgesamt wurden rund 15 Gramm Marihuana sichergestellt.

Weiterhin wurde ein als Taschenlampe getarnter Elektro-Schocker aufgefunden und sichergestellt. Der Besitzer wird sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zu verantworten haben.

Bei einer weiteren Person konnte festgestellt werden, dass gegen sie eine Fahndungsnotierung zur Aufenthaltsermittlung vorlag.

Daneben wurden diverse geringfügige Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.