Wetter – Deutliche Abkühlung folgt nächtlicher Gewitterfront

0

REGIOn. Ein großer Gewitterkomplex ist in der Nacht zu Donnerstag über Deutschland gezogen und hat dabei vor allem in den westlichen Bundesländern für Starkregen gesorgt.

In Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland habe es die größten Niederschläge gegeben, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstagmorgen. In Kleve fielen pro Stunde und Quadratmeter bis zu 28 Liter Regen, in Winterspelt in Rheinland-Pfalz waren es in sechs Stunden 34 Liter.

Für den Donnerstag erwartete der DWD für die Westhälfte Deutschlands eine deutliche Abkühlung auf Temperaturen um die 20 Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.