Gleitschirmflieger auf Abwegen: Auf US-Army Stützpunkt gelandet

5
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Ein Gleitschirmflieger auf Abwegen ist am Samstag auf dem Helikopterlandeplatz des Army Depots Kaiserslautern gelandet.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam der Mann wohl aufgrund von Thermikproblemen von der Route ab und musste zwischenlanden.

Der Mann war eigentlich von Annweiler (Landkreis Südliche Weinstraße) auf dem Weg nach Neustadt an der Weinstraße. Er blieb der Polizei zufolge unverletzt. Allerdings erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.

5 KOMMENTARE

  1. AMI GO HOME ! Typisch ! Hausfriedensbruch? Mich stören die Übungsflüge unserer Besatzungsmacht und ich kann nichts dagegen machen. Anstatt froh zu sein dass der Mann nicht zu Schaden kam kommt jetzt dieser Mist auf ihn zu. Unsere geliebten Befreier führen sich doch noch heute auf als wäre alles ihnen.
    Haben keine Lust Deutsch zu lernen, wollen Autos mit US Specs. etc .

    • Du hast echt einen Schatten. Wenn er in einem Bundeswehr Depot gelandet wäre, hätte er auch eine Anzeige bekommen.
      Bin echt froh, dass ich in Hirne von Leuten nicht rein schauen kann, sonst wäre mir wohl dauerhaft schlecht.

    • Da gebe ich ich hier niemand Recht. Das Verfahren wird wohl von einem USA Richter und oder auch vom deutschen Strafgerich eingestellt werden. Dem not gelandeten Gleitschirmflieger wird niemals eine böswillige Absicht angehangen werden. Also Leuts, regt euch bitte nicht über das geschreibs einiger Lezts hier auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.