Heuballen brennen lichterloh – Irre Brandserie hält Polizei und Feuerwehr in Atem

0

ST.WENDEL. Wie die Polizei mitteilt, kam es am gestrigen Donnerstag, 30. Mai, erneut zu einem größeren Heuballenbrand.

Auf einem Verbindungsweg, unweit der L 134 von Selbach in Fahrtrichtung Theley, brannte auf einem Wiesengelände ein Lager von etwa 100 Strohballen. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Selbach kontrolliert und gelöscht werden.

Bei dem Brand handelt es sich mittlerweile um das insgesamt vierte Brandgeschehen dieser Art seit der Nacht von Montag, 27.05.2019, auf Dienstag, 28.05.2019. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 80.000 bis 100.000 Euro.

Die Polizeiinspektion St. Wendel hat zur nachhaltigen Ermittlungsführung die „Ermittlungsgruppe (EG) Heu“ beim Kriminaldienst eingerichtet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist in allen Fällen von Brandlegung durch Menschenhand auszugehen. Zum aktuellen Fall, aber auch zu den vorhergehenden Bränden, bittet die Polizei St. Wendel die Bevölkerung um Mithilfe. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich an die Telefonnummer 06851/8980 zu wenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.