Nachgefragt: Trierer Food Start Up “Fittaste Gmbh“ hat noch lange nicht fertig

0
Foto: dpa

TRIER. Wie lokalo.de berichtete, hat die „FITTASTE GmbH“ am 14.05.2019 beim Amtsgericht in Trier einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, woraufhin das Gericht den Sanierungsexperten Rechtsanwalt Thomas B. Schmidt zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Unternehmens bestellt hast – doch „Fertig“ hat das Trierer Start Up noch lange nicht!

Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt verschafft sich mit seinem Team derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Situation der FITTASTE GmbH und prüft, wie die ersten Schritte für das Unternehmen innerhalb des Verfahrens aussehen sollen – der Geschäftsbetrieb fortgeführt. Ziel ist es, die Fittaste GmbH zu sanieren und zukunftsfähig zu machen. Der Betriebsablauf der FITTASTE wird dabei nicht beeinflusst. Bestellungen werden weiterhin uneingeschränkt bearbeitet und ausgeführt. Herr Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt hat in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Unternehmen bei ihrer Sanierung begleitet und diese erfolgreich abgeschlossen.

Für Geschäftsführer Konstantin Ladwein war der Schritt unausweichlich:

„Ich, als auch das gesamte FITTASTE Team, werden weiterhin alles dafür tun, um das Unternehmen aus dieser schwierigen Situation herauszumanövrieren. Tatsächlich ist die FITTASTE GmbH in den vergangenen Jahren zu schnell gewachsen, um den daraus resultierenden Anforderungen in allen Belangen gerecht zu werden. Es mussten Entscheidungen getroffen und Investitionen getätigt werden, die zu unserem Bedauern nicht in jedem Fall zum erwünschten Erfolg führten und in ihrer Gesamtheit nicht mehr durch das laufende Tagesgeschäft zu revidieren sind. Obwohl das Unternehmen weiterhin stabil läuft, ist es nicht möglich, diese Altlasten aus eigener Hand kurzfristig zu bedienen.

Wir haben den Wunsch und das feste Ziel, mit unserem jungen Unternehmen, aus dieser schwierigen Situation herauszufinden und zukünftig den Fokus auf das zu legen, was uns seit jeher stark machte. Daher sehen wir unsere Mission, dem Kunden eine gesunde und zeitsparende Ernährungslösung zu bieten, noch nicht am Ende. Wir geben weiterhin alles für die Restrukturierung des Unternehmens“.

Über die Fittaste GmbH:
Die FITTASTE GmbH ist ein junges Food Startup aus Trier. Seit der Gründung im Jahr 2014 liefert FITTASTE gesunde Sportler- und Lifestylemahlzeiten per gekühltem Express zu Kunden in ganz Deutschland und Benelux. Die Mahlzeiten sind für einen gesunden, sportlichen Lebensstil konzipiert und werden verzehrfertig geliefert. Sie zeichnen sich durch einen hohen Proteingehalt, gepaart mit hochwertigen Kohlenhydraten, ausgewählten Gemüsesorten und gesunden Fetten aus. Für die Zubereitung werden ausschließlich hochwertige Zutaten verwendet – auf den Gebrauch von Zusatz- und Konservierungsstoffen wird gänzlich verzichtet.

Der gute Geschmack steht bei FITTASTE, neben dem Bewusstsein für Gesundheit, an erster Stelle.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.fittaste.com

Über Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt:
Rechtsanwalt Thomas B. Schmidt ist Fachanwalt für Arbeits- sowie für Insolvenzrecht und ausgebildeter Mediator. Er ist geschäftsführender Partner der Kanzlei „Prof Dr. Dr. Thomas B. Schmidt Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft mbB“, eine der führenden Insolvenz- und Wirtschaftskanzleien in Rheinland-Pfalz, mit Standorten in Trier, Zell (Mosel) und Kirchberg (Hunsrück). Seit 1997 ist Thomas B. Schmidt als Insolvenzverwalter tätig und gilt als bekannter Experte für Insolvenzplanverfahren und Sanierungen. Darüber hinaus ist er auf arbeitsrechtliche Sonderthemen in der Restrukturierung spezialisiert. Er ist Honorarprofessor der Hochschule Trier und lehrt dort seit 2002 in den Fächern Wirtschafts- und Insolvenzrecht.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.tbs-insolvenzverwalter.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.