Kampagne soll Fahrschüler für Organspende sensibilisieren

0
Foto: dpa-Archiv

INGELHEIM. Pro oder contra Organspende: Viele Fahrschüler in Rheinland-Pfalz erhalten künftig Informationen zu der Frage, ob eine Organspende für sie in Frage kommt.

Mit einem Info-Flyer will die Initiative Organspende Rheinland-Pfalz junge Menschen für das Thema sensibilisieren. «Um eine solche Frage, die einen der sensibelsten Bereiche des Menschseins betrifft, beantworten zu können, sind Informationen und Aufklärungsarbeit unerlässlich», sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) am Montag zum Start der Kampagne in einer Fahrschule in Ingelheim. Anlass der Aktion ist der bevorstehende Tag der Organspende am 1. Juni.

Künftig sollen die Info-Flyer, die auch zwei Organspende-Ausweise beinhalten, den Übungsblättern für den Fahrunterricht beiliegen. Für die Kampagne haben sich das Ministerium, die Fahrlehrer und der Degener Verlag, der die Unterrichtsmaterialien herstellt, zusammengetan. Rund 400 Fahrschulen des Fahrlehrerverbandes Rheinland beteiligen sich an der Aktion. «Die Fahrschule ist eine gute Plattform, um den Jugendlichen näher zu bringen, warum Organspende wichtig ist», sagte der Vorsitzende Joachim Einig. Junge Leute seien gesellschaftlichen Themen gegenüber sehr aufgeschlossen. Allerdings brauche es dafür eine «zielgruppengerechte Aufklärungsarbeit».

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.