Hochrechnung: CDU trotz Verlusten stärkste Kraft bei EU-Wahl in Rheinland-Pfalz

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. CDU und SPD haben bei der Europawahl in Rheinland-Pfalz herbe Verluste hinnehmen müssen. Nach einer vom SWR veröffentlichten Hochrechnung des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap kam die CDU auf 30,3 Prozent und wurde damit stärkste Kraft.

Sie verlor aber im Vergleich zur vorherigen Europawahl 8,1 Prozentpunkte im Land.

Die SPD kam laut Hochrechnung auf 20,1 Prozent, das ist ein Verlust von 10,6 Punkten. Drittstärkste Kraft wurden die Grünen mit 18,0 Prozent (plus 9,9 Prozent). Dahinter folgt die AfD mit 10,0 Prozent (plus 3,3), die FDP mit 5,6 Prozent (plus 1,9) und die Linke mit 3,6 Prozent (minus 0,1). Die übrigen Parteien kamen zusammen auf 12,4 Prozent (plus 3,7 Punkte). Ein vorläufiges Endergebnis zum Ausgang der Europawahl in Rheinland-Pfalz wird nicht vor 23.00 Uhr veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.