Kurioses aus dem Nachbarland: Nachwuchssorgen – Bürgermeister verteilt Viagra an sein Dorf

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

FRANKREICH. Mit einer eher ungewöhnlichen Methode möchte der Bürgermeister des Ortes Montereau sich dem Bevölkerungsrückgang seiner Gemeinde entgegenstellen. So hat dieser laut dpa vorgeschlagen, die Potenzpille Viagra zu verteilen. Zielgruppe seien Paare zwischen 18 und 40 Jahren.

Da es in der Gemeinde aktuell nicht genügend Kinder gibt um die Schulklassen zu füllen, machte der Ortschef diesen Vorschlag und erlies bereits Mitte Mai eine entsprechenden Verordnung, welche die Verteilung vorsieht. Eine sicherlich gewöhnungsbedürftige Art der Nachwuchsförderung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.