Trier: Am frühen Morgen ausgeraubt – junge Frau unter Schock!

12
Polizei-Fahrzeig bei Einsatz
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Wie die Polizei mitteilt, raubte ein unbekannter Mann am frühen Freitagmorgen, dem 24. Mai 2019, zwischen 4:03 und 4:30 Uhr, einer jungen Frau ihre Handtasche und erbeutete Geld, sowie mehrere Scheckkarten.

Die Geschädigte war dabei in der Kaiserstraße unterwags. In Höhe der Hausnummer 33 näherte sich der Unbekannte von hinten an und griff gezielt nach ihrer Handtasche. Trotz Gegenwehr gelang es ihm die Handtasche zu entreißen. Anschließend flüchtete er in Richtung Kaiserthermen.

Der Täter wird durch die Geschädigte beschrieben als dunkelhäutigen Mann mit einer normalen Figur, sowie Afro-Locken. Die Person war während der Tatausführung mit einem grünen Oberteil und einer Jeans bekleidet. Die junge Frau erlitt einen Schock.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, konnte der Täter bisher nicht gefasst werden.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zur Tat oder Täter machen? Wer hat vor bzw. nach der Tat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatortes oder der Umgebung gemacht?

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die Kriminalpolizei Trier zu wenden: 0651-9779-2250 oder 0651-9779-2290.

12 KOMMENTARE

  1. Kaiserstrasse, gegen vier Uhr? Frau alleine? Schon sehr mutig, das würde ich nicht mehr wagen. Diese Zeiten sind vorbei.

    • sehr traurig dass das nicht mehr so ist und ich verstehe jeden der irgenwelche Verteidigungsutensilien mit sich führt .

  2. Alleine Nachts durch zu Trier gehen , ist leider nicht mehr ratsam . Schon garnicht als Frau .
    Da wir ja alle wissen wem wir diesen Schlamassel zu verdanken haben , bin ich echt mal auf das Ergebnis der heutigen Wahlen gespannt .

  3. Angela war doch nur Grün – Light, jetzt wurde aber Grün- Hardcore gewählt. Ich sehe heute schon Kopfschütteln und Proteste auf das was da auf uns zukommen wird. Zumal im kommunalen Bereich, lasst mal die Römerbrücke für Autos sperren, ein Wahnsinn, ich freue mich heute schon auf die Reaktionen.

  4. Das sind auch, die realen Folgen der Willkommenskultur.
    Aber wir schaffen das, sagt Angela und ihre Freunde

  5. dunkelhäutigen Mann mit einer normalen Figur, sowie Afro-Locken…. haben wir das hier gebraucht????? Ich kann ja iiiiiiirendwie noch…die will keiner, sie haben meist keine Bildung oder wenig Bildung, sie haben kein Geld und und und. Jetzt stelle ich mir mal Krieg hier vor und ich kann nach Luxemburg fliehen, ich wäre froh mit einem Zelt und Essen und Trinken, Hauptsache mein Leben ist sicher. Dann gehe ich doch nicht hin und verklage die Hand die mich füttert, ich wäre demütig und dankbar und wenn der Krieg vorbei wäre dann würde ich mein Land aufbauen. So war es immer schon. Ich unterstelle den meisten ein Wirtschaftsflüchtling zu sein und wäre doch niemals kriminell gegenüber meinem Gastland

  6. Eine Freundin von mir hatt dich bei do nem überfall gewehrt und dem dunklem typ eine gelangt weil er sie beklauen wollte! Meine Freunden bekam eine Strafe dafür und der andere garnix. Ps. Die Grünen ……. Echt? Auf uns alle kommen ganz andere probleme zu. Ihr Staatlich manipulierten Mitläufer!!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.