Wohnen und Arbeiten in Trier

0

Bildquelle: pixabay

Die malerische Stadt Trier im äußersten Westen Deutschlands ist dank verschiedener Faktoren besonders lebenswert. Dass sich die Region in einer privilegierten Lage befindet, haben schon die Römer erkannt und hier eine Stadt gegründet. Damals ging Trier als Augusta Treverorum in die Geschichte ein. Kulturliebhaber ziehen gerne nach Trier, weil es hier zahlreiche bemerkenswerte Relikte aus der Vergangenheit gibt. Außerdem punktet die Stadt mit einer strategisch günstigen Lage direkt an der luxemburgischen Grenze. Das bietet den Bewohnern viele wirtschaftliche Vorteile, da Luxemburg zu den bedeutenden Machtzentren der Europäischen Union zählt.

Was für Trier als Wohnort spricht
Dass in Trier viele junge Leute die Straßen bevölkern, liegt an der renommierten Universität. Sie wurde bereits im Jahr 1473 gegründet und punktet mit einem großen Spektrum an Fachrichtungen. Wegen der zentralen Lage in Europa ist die Universität seit Jahrhunderten anerkannt und beliebt. Punkte sammelt Trier außerdem mit einem bunten Freizeitprogramm und zahlreichen Grünanlagen wie Nells Park direkt im Zentrum. Außerdem gibt es viele verschiedene Möglichkeiten das Nachtleben zu genießen. Einzig Casinos sind in Trier nicht zu finden. Dafür gibt es zahlreiche Wettbüros, wo Spieler auf Sportarten in Deutschland und aller Welt setzen. Doch selbst wer den Weg in ein Wettbüro scheut, hat die Möglichkeit die Chance auf das große Glück zu wahren. Dank Internet, das in Trier auch an vielen öffentlichen Plätzen verfügbar ist, stehen auch die Onlinecasinos oder Portale fürs Sportwetten, wie NetBet Sport, zu jeder Tageszeit offen. Hier findet man unzählige Wettmöglichkeiten für Traditionssportarten wie Pferderennen, Fußball oder Eishockey ebenso wie Leichtathletik oder Tennis. Nach der Registrierung und der Einzahlung eines Betrags auf das Spielerkonto kann man sich in Trier wann immer man möchte mit Online Wetten vergnügen.

Die Nähe zu Luxemburg macht Trier noch interessant
Trotz der geringen Größe zählt Luxemburg zu den stabilsten Ländern der Europäischen Union. Sie gilt neben Straßburg und Brüssel als eine der Hauptstädte der EU. Hier haben sich zahlreiche Einrichtungen und Geschäftsstellen des Wirtschaftsverbandes angesiedelt, darunter:

– Der Europäische Rechnungshof
– Der Europäische Gerichtshof
– Die Europäische Investitionsbank
– Das Sekretariat des Europaparlaments
– Der Europäische Stabilitätsmechanismus

Da Luxemburg eines der ersten Länder war, welches der Europäischen Union beigetreten ist, war es maßgeblich am Aufbau beteiligt. Die zahlreichen Stellen der Europäischen Union bieten der Bevölkerung Triers zahlreiche Arbeitsmöglichkeiten. Dank der günstigen Verkehrsanbindung mit der Autobahn A1 erreichen Menschen, die in Trier wohnen, die Luxemburgische Hauptstadt in nur 45 Minuten. Nur wenig länger ist man mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Unternehmer nutzen ebenfalls die Nähe zu Luxemburg
Dank der günstigen Steuersätze in Luxemburg entscheiden sich viele Unternehmer in Trier, in das benachbarte Ausland abzusiedeln. Selbst wenn sie noch in Trier wohnen, lohnt sich der Eröffnung eines Firmenstandorts in Luxemburg. Immerhin sind die Steuersätze im Vergleich zu andern Europäischen Ländern deutlich niedriger. Die Umsatzsteuer zum Beispiel ist nach aktuellem Stand um zwei Prozent niedriger als in Deutschland. Ein weiterer Pluspunkt für Unternehmer ist, dass in Luxemburg qualifizierte Arbeitskräfte verfügbar sind. Die verfügen über eine gute Ausbildung. Positiv wirkt sich außerdem aus, dass die Abgaben für die Sozialversicherung deutlich niedriger sind als in anderen Ländern. Bei Luxemburg handelt es sich außerdem um einen sicheren und attraktiven Finanzplatz mit langer Tradition. Das sind einige Gründe, warum Unternehmer aus Trier gerne in das benachbarte Ausland absiedeln.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.