++ Trier: Vorsicht – Die Serie des Enkeltricks reißt nicht ab ++

1
Foto: Christian Stratenschulte / dpa-Archiv

In den vergangenen Wochen berichteten die Trierer Polizei mehrfach über die nach wie vor häufig verbreitete Masche „Enkeltrickbetrüger“, „falsche Polizeibeamte“, „Gewinnversprechen“ sowie „falsche Amtsträger“. Leider kommt es aktuell erneut zu vermehrten Anrufen durch diese Betrüger.

Bitte warnt insbesondere ältere Familienangehörige sowie Freunde und Bekannte.

Die Polizei informiert erneut und bittet um Beachtung der unten aufgeführten Verhaltenshinweise:

– Sprechen Sie am Telefon auf keinen Fall über ihre finanzielle
Situation

– Gehen Sie niemals auf diese Forderungen ein und beenden Sie das
Gespräch

– Ignorieren Sie erneute Anrufe und rufen Sie nicht die im
Telefondisplay angezeigte Telefonnummer zurück

– Sie ist höchstwahrscheinlich gefälscht

– Die Polizei wird sie niemals am Telefon nach ihren persönlichen
Verhältnissen befragen oder um die im Übergabe von Geld oder
Wertgegenständen bitte

– Fragen Sie sofort Verwandte oder vertraute Menschen, ob es den
beschriebenen Vorfall tatsächlich gibt

– Händigen Sie keinen Unbekannten Geld oder Wertgegenstände aus

– Wählen Sie selbst die Telefonnummer ihrer örtlichen
Polizeidienststelle oder die 110.

1 KOMMENTAR

  1. „Vorsicht – Die Serie des Enkeltricks reißt nicht ab“

    Wundert das ernsthaft noch jemanden, bei diesem politischen Kurs!? -Der mit aller Gewalt, egal was da komme, beibehalten wird!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.