Betreiber brutal zusammengeschlagen – Raub in Spielhalle in der Eifel

0
Polizei: Symbolbild

JÜNKERATH. Am Donnerstag, dem 09.05.2019, kam es gegen 22.35 Uhr zu einem Raub in der Spielhalle in der Bahnhofstraße in Jünkerath.

Am späten Abend hielten sich drei männliche Besucher in der Spielhalle auf. Hier kam es zu Differenzen mit dem Betreiber, da sie unerlaubt Alkohol konsumierten. Der Betreiber der Spielhalle geleitete die Männer nach draußen. Dort wurde er dann von den Männern mit Schlägen und Tritten attackiert und ihm wurde ein kleinerer Bargeldbetrag abgenommen. Die Männer ließen das Opfer verletzt zurück und entfernten sich in Richtung des dortigen Bahnhofs. Durch die eingesetzten Beamten der alarmierten Polizei konnten sie im Rahmen der Fahndung im Bereich des Bahnhofs angetroffen und festgenommen werden.

Das Opfer erlitt Kopfverletzungen und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren, welche derzeit ohne festen Wohnsitz in Deutschland leben. Sie wurden am Freitag, dem 10.05.2019, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier der Haftrichterin vorgeführt. Durch diese wurde Untersuchungshaft angeordnet, weshalb die Männer anschließend in Justizvollzugsanstalten eingeliefert wurden.

Die Polizei fragt: Wer hat die Auseinandersetzung vor der Spielhalle beobachtet und kann Angaben dazu machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Wittlich unter der Telefonnummer 06571/95000 zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.