Polizeieinsatz bei Bezirksligaspiel – Eine Person im Krankenhaus

3
Foto: dpa-Archiv

MÖRSCHIED. Nach einem Fußballspiel in der Bezirksliga Nahe, zwischen dem TuS Mörschied sowie Karadeniz Gümüshanespor Bad Kreuznach, musste die Polizei anrücken, nachdem zuvor die Fäuste gesprochen hatten.

Hintergrund für die Auseinandersetzung zwischen Spielern und Zuschauern beider Mannschaften war wohl eine Entscheidung des Schiedsrichters, welche nach Spielende hitzig diskutiert wurde. Im Verlauf der handfesten Auseinandersetzung wurden mindestens drei Personen leicht verletzt.

Eine Person musste für weitere Untersuchungen ins Klinikum Idar-Oberstein eingeliefert werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde eingeleitet, der genaue Tathergang muss jedoch noch ermittelt werden.

3 KOMMENTARE

  1. Karadeniz Gümüshanespor Bad Kreuznach erklärt Alles, bin froh , dass meine Kinder erwachsen sind. Ich habe sie zu Menschen erzogen, die in der Lage sind, Konflikte verbal zu lösen. Wer trägt die Kosten der Auseinandersetzung? Wahrscheinlich wieder wir Alle.

  2. Die Spieler vom Kasimir Gemüsespört waren dabei völlig unschuldig .
    Wie immer war der Schiedsrichter ganz alleine an der Eskalation schuld !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.