Fans unterstützen FCK mit drei Millionen Euro

0
Foto:dpa

KAISERSLAUTERN. Der finanziell angeschlagene Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat über die sogenannte Betze-Anleihe II und ein Crowdlending bei Kapilendo insgesamt drei Millionen Euro zusammenbekommen.

Dies teilte der Traditionsclub am Freitagabend mit. Mit dem Modell konnten die Fans zwischen dem 1. und 30. April den FCK unterstützen. Der frühere deutsche Meister kämpft weiter um die Lizenz für die neue Saison.

«Wir können nur ein riesengroßes Dankeschön an alle aussprechen, die sich beteiligt haben. Wir wissen, dass dies keinesfalls selbstverständlich ist – aber gerade das macht einen Traditionsclub wie den FCK aus», sagte der kaufmännische Geschäftsführer Michael Klatt in einer Presseerklärung. Die mit etwa 20 Millionen Euro an Verbindlichkeiten belasteten Pfälzer verhandeln derzeit mit Investor Flavio Becca aus Luxemburg, um die Zukunft des Clubs zu sichern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.