Besoffene Geisterfahrerin kracht auf Autobahn in den Gegenverkehr – drei Verletzte!

0
Unfallstelle A 61

RHEINBÖLLEN. Am späten Donnerstagabend verursachte eine Pkw-Fahrerin auf der A 61 Nähe Rheinböllen einen schweren Verkehrsunfall. Dies teilte die Polizei am Freitagmorgen, 3. Mai, mit.

Dabei war die Dame zunächst auf der Autobahn in Richtung Koblenz unterwegs und fuhr im Baustellenbereich zwischen der Tank- und Rastanlage Hunsrück Ost und der Anschlussstelle Rheinböllen mehrfach in die Schutzplanken.

Anschließend wendete sie verbotswidrig ihr Fahrzeug und fuhr auf derselben Fahrbahn zurück, bis sie nach etwa zwei Kilometern mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen frontal zusammenkrachte. Durch den heftigen Zusammenprall wurden insgesamt drei Personen teils schwer- jedoch nicht lebensgefährlich verletzt.

Die Unfallverursacherin stand dabei stark unter Alkoholeinfluss, ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille. Die A 61 war zwischen 23.30 und 01.10 Uhr voll gesperrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.