Mehr Ärzte und Psychotherapeuten in Rheinland-Pfalz

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Das Ärztenetz in Rheinland-Pfalz ist im vergangenen Jahr dichter geworden. Ende 2018 kamen landesweit 197 Ärzte und Psychotherapeuten auf 100 000 Einwohner. Im Jahr zuvor waren es noch 193,5 Fachleute. Das geht aus neuen Daten des Bundesarztregisters hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

Die Statistik zeigt auch: Das Durchschnittsalter der Mediziner ist gestiegen. Landesweit waren 12,6 Prozent älter als 65 Jahre. Werden dabei nur die Hausärzte in den Blick genommen, führt Rheinland-Pfalz im bundesweiten Vergleich die Liste sogar an: Im vergangenen Jahr waren landesweit 18,9 Prozent der Hausärzte mindestens 65 Jahre alt.

Zur Gesundheitsversorgung in der jeweiligen Region tragen die Praxen der Kassenärzte nicht alleine bei. Dazu kommen Ärzte in Krankenhäusern sowie etwa auch Physiotherapeuten, Logopäden und andere Heilberufler.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.