Hexennacht in Bitburg – Polizei beruhigt

1
Polizei-Einsatz
Foto: dpa-Archiv

BITBURG. Die Hexennacht verlief für die Beamten der Polizeiinspektion Bitburg weitestgehend ruhig. Es kam dennoch zu einigen Einsätzen. In Bitburg in der Petersstraße wurde über die Stränge geschlagen.

Dort wurden gegen 02.00 Uhr 2 Sonnenschirme umgeknickt und dadurch beschädigt. In der Trierer Straße in Bitburg wurden gegen 01.00 Uhr mehrere Wahlplakate beschädigt. Die Polizei konnte im Umfeld zwei jugendliche Tatverdächtige ermitteln. In Etteldorf verschwand im Laufe der Nacht eine Bank von einer Bushaltestelle. Der Verbleib der Bank konnte bislang nicht geklärt werden.

Um 02.30 Uhr wurde der Polizei ein Auto gemeldet, dass unsicher durch die Straßen der Innenstadt von Bitburg geführt wurde. Der Fahrer des Wagens wurde kurze Zeit später angetroffen. Der 38 Jahre alte Mann stand unter starkem Alkoholeinfluss. Bei dem Fahrer folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins.

1 KOMMENTAR

  1. Der gemeine Bitburger Bauer kennt noch die Hexennacht, hier in Trier ist das nicht mehr so und das ist gut so. Maibaumaufstellen im ländlichen Raum, das finde ich okay aber bitte nicht mit Straftaten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.