Inklusion pur: 10. Jedermann-Turnier im Rollstuhlbasketball am Sonntag in Trier

0

Bildquelle: RSC Rollis

TRIER. Wenn am Sonntag ab 9.30 h in der Wolfsberghalle am Montessouriweg in Trier die ersten Reifen quietschen und Basketbälle durch die Halle fliegen, dann hat das 10. Sparkassen-Jedermann-Turnier im Rollstuhlbasketball begonnen.

Sage und schreibe 16 Mannschaften sind angemeldet, bestehend aus fast nur „Fußgängern“, also nicht behinderten Menschen, die den „coolsten Sport auf Rädern“ wie der veranstaltende Verein RSC-Rollis Trier e.V. den Rollstuhlbasketball nennt, einfach einmal ausprobieren wollen.

Auf 2 Kleinfeldern wird in 2 Gruppen im Modus jeder-gegen-jeden gespielt und schließlich die Platzierungsspiele der in jeweils gleich platzierten Teams beider Gruppen. Schiedsrichter und Betreuer sind Rollstuhlbasketballer vom Erstligisten Doneck Dolphins Trier, die bis zur Siegerehrung um 18 Uhr insgesamt 64 Spiele je 10 Minuten leiten werden.

„Das Jubiläumsturnier ist das bisher größte und sprengt langsam unsere Grenzen“, erklärt Organisator und Moderator Günter Ewertz vom RSC-Rollis Trier. „Als ich vor 10 Jahren die Idee hatte, Menschen ohne Behinderung in die Sportrollis zu bekommen, damit sie erkennen, was für großartige Leistungen behinderte Sportler erbringen, hätte ich nicht gedacht, dass die Resonanz immer weiter wächst und wir hier einen enormen Beitrag zur Inklusion beitragen und miterleben zu dürfen!“

Jeder, der sehen möchte, wie sich die Amateure schlagen, ist herzlich eingeladen, bei freiem Eintritt und toller Verköstigung dem Spektakel beizuwohnen. Hier messen sich coole Jungs von einem luxemburgischen Motorradclub mit Trierer Bankangestellten, Schüler- und Lehrerteams, Mixmannschaften aus allen gesellschaftlichen Schichten sowie Kinder und Erwachsene aus verschiedenen Nationen. „Es geht vor allem um den Spaß und dabei Grenzen zu überwinden, neue Freunde zu gewinnen sowie die Erfahrung beim Basketball im Sportrollstuhl zu sammeln“, erklärt Ewertz. Dass das Turnier inzwischen zu einem Selbstläufer geworden ist, zeigt die Tatsache, dass schon jetzt die ersten Anmeldungen für 2020 vorliegen.

Der RSC Rollis Trier e.V. freut sich am kommenden Sonntag 5.5.2019 auf viele Besucher dieses außergewöhnlichen Turniers, für das der Verein vor einigen Monaten mit dem Brückenpreis des Landes Rheinland-Pfalz durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer ausgezeichnet wurde.

Die Startgelder sowie alle Einnahmen vom Verkauf von Speisen und Getränken fließen wie immer in die Kasse der Kinder- und Jugendabteilung der Rollis Trier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.