Grundlos: Jugendlicher liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

0

ZWEIBRÜCKEN. Ein 18-Jähriger hat sich in der Nacht zum Montag in Zweibrücken ohne ersichtlichen Grund eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Mit im Auto sei eine 17-Jährige gewesen, teilte die Polizei am Montag mit.

Als Grund für seine Tat gab der nüchterne Mann an, er habe schnell fahren wollen. Einen Führerschein konnte er vorzeigen. Eine Streife hatte zunächst hinter ihm an einer Ampel gestanden. Als die Ampel Grün zeigte, beschleunigte der 18-Jährige stark.

Die Beamten wollten ihn anhalten, er gab jedoch weiter Gas und brauste mit Tempo 120 davon. Dabei fuhr er auch über eine rote Ampel. Nach knapp drei Kilometern konnte er von einer Streife ausgebremst werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.