Nach sommerlichen Ostertagen – Tief “Sander“ sorgt für unbeständiges Wetter

0

REGION. Nach fast sommerlichen Osterfeiertagen steigt an Rhein, Mosel und Saar in den kommenden Tagen die Chance auf Regen. «Das Tief «Sander» sorgt ab Mittwoch für unbeständigeres Wetter», sagte der Meteorologe Sebastian Schappert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag. Aus Frankreich ziehe das Tief dann mit schauerartigen, teils gewittrigen Regen über Rheinland-Pfalz und das Saarland hinweg.

Zuvor bleibt es am Dienstag aber meist trocken. Bei maximal 24 Grad scheint anfangs oft die Sonne, bevor sich am Nachmittag immer mehr Wolken zeigen. Auch der Mittwoch startet heiter, ab Nachmittag kann es schauerartig regnen und gewittern. In Gewitternähe warnen die Meteorologen vor teils stark bis stürmisch auffrischendem Wind. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 23 und 25 Grad.

Nach einer wechselhaften Nacht mit Gewittern und Schauern im Westen der Länder steigen die Werte am Donnerstag auf bis zu 23 Grad. Nachmittags und abends prognostizieren die Meteorologen erneut ein leichtes Gewitterrisiko. Zum Wochenende soll das Wetter laut DWD unbeständig bleiben bei Werten unter 20 Grad. «Das sind Temperaturen, die der Jahreszeit entsprechen», sagte Sebastian Schappert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.