Brandsätze in Restaurant geworfen: Zwei Anschläge auf arabischen Imbiss

1
Foto: dpa-Archiv

KOBLENZ. Nach zwei Brandanschlägen auf ein Restaurant in Koblenz im März sucht die Polizei nach Zeugen der Taten. In beiden Fällen seien Brandsätze geworfen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Staatsanwaltschaft habe eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt.

Die Hintergründe der Taten waren zunächst unklar.

Erstmals war in der Nacht zum 20. März eine Scheibe an dem Restaurant eingeschlagen und ein Brandsatz in das Innere des Gebäudes geworfen worden. Dieser konnte gelöscht werden, bevor er Schaden anrichtete. Zwei Tage später betrat am Abend eine dunkel gekleidete und mit einem Tuch vermummte Person das Lokal und warf einen Brandsatz in Richtung Theke, dabei fing die Einrichtung Feuer.

Ob Menschen verletzt wurden und wie hoch der Schaden war, teilte die Polizei nicht mit. Der Täter war geflüchtet, von ihm fehlte zunächst jede Spur.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.