Ehranger Fahrzeugbauer gerettet – 60 Arbeitsplätze bleiben erhalten

0

TRIER. Im Dezember letzten Jahres musste der Ehranger Fahrzeugbauer erneut Insolvenz anmelden. Dank der Übernahme zum 01.04.2019 durch das bayrische Familienunternehmen Werner Forst- und Industrietechnik Scharf GmbH bleiben alle 60 Arbeitsplätze am Standort Trier erhalten. Und so konnte sich das sanierte Unternehmen bereits am Wochenende auf der FORST live in Offenburg, einer internationalen Messe für Forsttechnik, mit seinem neu entwickelten Modell eines Forstschleppers präsentieren.

Mit Unterstützung von Sebastian Fuß wurde der Grundstein für die Gründung der Werner Forst- & Industrietechnik Scharf GmbH gelegt. Sebastian Fuß ist nicht nur Inhaber der Firma Fuß Spezialfahrzeugbau GmbH mit Sitz in Schönebeck, sondern auch der Schwager von Michael Scharf. Überzeugt von der herausragenden Qualität der Produkte der Firma Werner übernimmt nun also ein bayerisches Familienunternehmen den Trierer Hersteller – und die maschinenbaubegeisterte Familie Fuß steht mit Rat und Tat zur Seite.

Der Insolvenzverwalter Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt zeigt sich erleichtert: „Ich freue mich sehr, dass wir in so kurzer Zeit jemanden gefunden haben, der eine dauerhafte Zukunft für die Firma Werner schaffen kann.“

Gemeinsam mit der Belegschaft wird die Familie Scharf alle Schaffenskraft einsetzen, um dem Vertrauen der Kunden weiterhin gerecht zu werden und neue Märkte zu erschließen.

Über die Werner GmbH Forst- und Industrietechnik:
Die Firma Werner steht seit mehr als 110 Jahren für Tradition im Handwerk, Begeisterung für Technik und innovative Ingenieurskunst. Das Unternehmen ist auf den nationalen und internationalen Märkten etabliert als kompetenter Partner mit Systemlösungen in der Forst- und Industrie-, Energie- und Bauwirtschaft und liefert individuelle Spezialaufbauten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.werner-trier.de

Über Michael Scharf:
„Anpacken statt Abwarten“ – besser könnte man den beruflichen Werdegang des 36-jährigen Michael Scharf kaum beschreiben. Nach seiner Ausbildung als Zimmerer gründet er in Holzhausen in der niederbayerischen Gemeinde Pfeffenhausen gemeinsam mit seiner Frau Maria ein Bauunternehmen. Aus dem Ein-Mann-Unternehmen von damals wurde durch unermüdlichen Fleiß und dem Zusammenhalt der Familie Scharf eine Firma mit rund 50 Mitarbeitern. Schon seit vielen Jahren zählt ein MB-Trac mit einem Kranaufbau der Firma Werner Forst- und Industrietechnik GmbH zu den treuen Gefährten von Michael Scharf. Aufgewachsen auf einem Land- und Forstwirtschaftlichen Betrieb betreibt er seit einigen Jahren als Freizeitausgleich mit Leib- und Seele seine eigene Forstwirtschaft.

Über Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt
Rechtsanwalt Thomas B. Schmidt ist Fachanwalt für Arbeits- sowie für Insolvenzrecht und ausgebildeter Mediator. Er ist geschäftsführender Partner der Kanzlei „Prof Dr. Dr. Thomas B. Schmidt Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft mbB“, eine der führenden Insolvenz- und Wirtschaftskanzleien in Rheinland-Pfalz, mit Standorten in Trier, Zell (Mosel) und Kirchberg (Hunsrück). Seit 1997 ist Thomas B. Schmidt als Insolvenzverwalter tätig und gilt als bekannter Experte für Insolvenzplanverfahren und Sanierungen. Darüber hinaus ist er auf arbeitsrechtliche Sonderthemen in der Restrukturierung spezialisiert. Er ist Honorarprofessor der Hochschule Trier und lehrt dort seit 2002 in den Fächern Wirtschafts- und Insolvenzrecht.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tbs-insolvenzverwalter.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.