Girls-Day 2019 in Saarburg: 20 Mädchen informierten sich über den Beruf der Polizeibeamtin

0
Girlsday 2019 bei der Polizeiinspektion Saarburg.

SAARBURG. 20 Teilnehmerinnen im Alter von 13 bis 15 Jahren informierten sich bei der Polizeiinspektion Saarburg über den Beruf der Polizeibeamtin.

Sie wurden von der im Wechselschichtdienst der Polizeiinspektion Saarburg eingesetzten Polizeikommissarin Silke Brausch und Polizeikommissarin Lisa Bertel in den Räumen der Polizeiinspektion Saarburg begrüßt und durch die Veranstaltung geführt.

Nach Begrüßung durch die Dienststellenleitung und einer kurzen Vorstellungsrunde stand eine Fülle von Informationen für die Mädchen auf dem Programm.

Am Anfang wurden die Teilnehmerinnen über die Einstellungsvoraussetzungen, das Studium zur Polizeikommissarin und über den Aufbau der rheinland-pfälzischen Polizei informiert.

Danach machten sich die Teilnehmerinnen ein Bild von der Arbeit einer Polizeibeamtin bei der Schutzpolizei bzw. im Kriminaldienst.

Es folgten für die Mädchen nun natürlich die interessantesten Programminhalte. Letztlich vom Dach bis in den Keller wurde die Polizeiinspektion Saarburg besichtigt und den Kolleginnen und Kollegen während Ihrer Arbeit „über die Schulter geschaut“.

Nach einem Blick auf und einem kurzen, freiwilligen Aufenthalt in den Gewahrsamsräumen ging die Besichtigung im Hof der Dienststelle weiter.

Dort war bereits ein Funkstreifenwagen für die Besichtigung bereitgestellt. Interessiert zeigten sich die Mädchen insbesondere über die Funktionsweisen und Einstellungen der an den Fahrzeugen angebrachten Sondersignalanlagen. Das Foto zeigt die Teilnehmerinnen bei der Besichtigung.

Nach der Besichtigung erläuterten Silke Brausch und Lisa Bertel die Uniform, die persönliche Schutzweste und den Einsatzgürtel mit allen persönlichen Einsatzmitteln einer Polizistin. Mit Spaß waren die Teilnehmerinnen bei der Sache und probierten diese dann auch gerne selbst an. Hierbei fühlten sich die Mädchen schon ein bisschen selbst als Polizeibeamtin.

Die Teilnehmerinnen, die aus verschiedenen Schulen in Saarburg und Trier kamen, äußerten zum Abschluss, dass es sich um eine kurzweilige und gelungene Veranstaltung gehandelt hat, die ihr Berufswahlspektrum erweitert. Einige der Mädchen bekundeten, dass sie sich bei der Polizei bewerben möchten.

Mit einer Einstellungsbroschüre zum Nachlesen und einem kleinen Abschiedsgeschenk wurden alle Teilnehmerinnen gegen 13.00 Uhr entlassen. Es hat Spaß gemacht, äußerten einige Teilnehmerinnen und führten aus, dass der Girls Day bei der Polizei Saarburg ein weiter zu empfehlendes Angebot ist.

Nach diesen positiven Rückmeldungen steht für die Verantwortlichen Silke Brausch und Lisa Bertel heute schon fest, dass sie auch gerne im nächsten Jahr die Polizeiinspektion Saarburg beim GirlsDay präsentieren wollen.

Anlage: Das angefügte Foto zeigt die Teilnehmerinnen zusammen mit Polizeikommissarin Silke Brausch und Polizeikommissarin Lisa Bertel. Hinweis: Die Eltern der abgebildeten Schülerinnen erklärten sich mit der Veröffentlichung der Bildaufnahme einverstanden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.