Stauende übersehen: Auffahrunfall mit drei Verletzten

0
Foto: Holger Hollemann / dpa-Archiv

BAD BREISIG. Ein Auffahrunfall mit drei Verletzten hat am Montag den Verkehr auf der Bundesstraße 9 bei Bad Breisig zeitweise zusammenbrechen lassen. An der Unfallstelle musste die B9 in Richtung Koblenz für mehrere Stunden gesperrt werden, wie die Polizei mitteilte.

Es entstand ein rund fünf Kilometer langer Stau. Weil viele Autofahrer auf der engen Bundesstraße keine Rettungsgasse bildeten, hatten Polizei, Feuerwehr und Abschleppdienste zunächst Probleme, die Unfallstelle zu erreichen.

Auslöser war nach ersten Erkenntnissen der Polizei die Unachtsamkeit eines 44 Jahre alten Mannes: Er übersah am Morgen ein Stauende und fuhr mit seinem Wagen auf ein Auto, das gegen einen dritten Wagen geschoben wurde. Dabei wurde der 44-Jährige leicht verletzt. Die 43 Jahre alte Fahrerin des mittleren Wagens musste von der Feuerwehr befreit werden.

Sie wurde schwer verletzt, wie auch die 64 Jahre alte Beifahrerin des dritten Wagens. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Schaden von rund 25 000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.