Graupel- und Schneeschauer beenden milden Frühlingsauftakt

0
Graue Wolken
Foto: dpa-Archiv

REGION. Dem milden Frühlingswetter geht in Rheinland-Pfalz und dem Saarland schon wieder die Puste aus. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mitteilte, ziehen bereits am Sonntag von Norden her die ersten Wolken auf, die dem Westen spätestens zum Wochenbeginn Schauer und Graupelgewitter bescheren. In den höheren Lagen von Eifel und Hunsrück kann es den Angaben zufolge sogar einzelne Schneeschauer geben.

Die Temperaturen gehen dabei auf Werte zwischen 7 und 12 Grad zurück, nachts gibt es stellenweise wieder Bodenfrost. Ursache für den deutlichen Temperaturrückgang ist das Tiefdruckgebiet «Karsten», das kühle Luft vom Europäischen Nordmeer nach Deutschland strömen lässt. Ob zur Wochenmitte die Temperaturen wieder steigen, ist noch unklar. Das hängt laut DWD unter anderem davon ab, ob auf «Karsten» noch weitere Tiefausläufer folgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.