Verfolgungsfahrt endet an einem Pflanzkübel – Zu Fuß weiter geflüchtet

0
Symbolbild // dpa

HOMBURG. Eine kurze Verfolgungsfahrt endete am gestrigen Dienstagmorgen, gegen 2 Uhr, in Homburg in der Böcklinstraße an einem Pflanzkübel.

Zuvor war einer Polizeistreife in Homburg in der Böcklinstraße ein BMW entgegengekommen, der offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Nach dem Wenden wurde durch die Streife die Verfolgung aufgenommen, ohne dass man zu dem Fahrzeug aufschließen konnte.

Durch den kurvigen Verlauf der Straße kam der Führer des BMWs von der Fahrbahn ab und stieß gegen den dort aufgestellten Pflanzkübel. Der BMW wurde dabei erheblich beschädigt, die beiden Fahrzeuginsassen flüchteten anschließend zu Fuß vom Unfallort. Da sie einen gewissen Vorsprung auf das verfolgende Streifenfahrzeug hatten, konnten sie zunächst entkommen.

Die angebliche Fahrerin des BMWs erschien jedoch später an der Unfallstelle und gab sich als Beteiligte zu erkennen. Ob es sich bei ihr tatsächlich auch um die Fahrerin handelte, muss letztlich noch ermittelt werden. Durch den Aufprall des BMWs auf den Pflanzkübel wurde noch ein dort geparktes Fahrzeug durch umherfliegende Gegenstände beschädigt. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.