Das Ende einer Ehe – was passiert mit den Kindern?

0

Bildquelle: dpa-archiv

Kinder sind das Schönste und das Wichtigste in dem Leben und man würde alles tun, damit es seinen Kindern gut geht. Man möchte seine Kinder nicht traurig oder gar leiden sehen. Man möchte sie mit allem was man hat beschützen und dafür sorgen, dass ihnen niemals etwas Schlimmes passiert.

Die Trennung der eigenen Eltern ist für viele Kinder, vor allem in jungen Jahren, sicher einer der schlimmsten Dinge, die passieren können. Sie sind verwirrt und wissen nicht, warum ein Elternteil ständig auf der Couch schläft und im Laufe der Zeit immer mehr Dinge des Elternteils aus dem gemeinsamen Haus verschwinden. Größere Kinder können sich vielleicht denken, dass Mama und Papa sich nicht mehr lieb haben, vielleicht haben sie Streitereien und ähnliches mitbekommen. Kleinere Kinder sind oft nur traurig und fragen immer wieder, wann Mama oder Papa wieder nach Hause kommt oder wo sie sind.

Kindern beizubringen, dass man ab sofort getrennte Wege geht ist nie leicht, egal in welchem Alter sich die Kinder befinden. Dabei ist es in erster Linie ganz egal, ob die Ehe im Guten oder im Schlechten auseinander gegangen ist. Kinder wollen nicht, dass ihre Eltern getrennt sind. Dass sie entscheiden müssen, ob sie lieber bei Mama oder bei Papa wohnen möchten. Dass sie vielleicht sogar von ihren Geschwistern getrennt sind. Dass sie ein Elternteil weniger sehen, als das andere. Kinder wollen und brauchen Geborgenheit und Kontinuität – daher ist es besonders wichtig, dass sich beide Elternteile unendlich große Mühe damit geben, ihren Kindern Liebe, Vertrauen und Geborgenheit zu schenken. Dass sie zeigen, dass sie immer für sie da sind, auch wenn sie jetzt nicht mehr im gleichen Haus wohnen.

Die Kinder sind das Wichtigste im Leben und man sollte zu jeder Zeit das beste Interesse seiner Kinder im Hinterkopf haben. Man sollte Streitereien und Probleme mit dem Ex-Partner nicht vor den Kindern austragen. Man sollte versuchen ruhig und rational herauszufinden, was für die Kinder am besten ist. Sei es nun, dass sie beim Vater leben, oder bei der Mutter oder ob es einen wöchentlichen/monatlichen Wechsel gibt.

Es gibt kein Grundrezept und keine Lösung, die besagen, wie man eine Scheidung in Bezug auf seine Kinder am besten behandelt. Man muss sich immer und immer wieder darüber im Klaren sein, dass das Wohl der Kinder an erster Stelle steht und dass man das tun sollte, was für die Kinder am besten ist, um zu verstehen und zu verarbeiten, warum Mama und Papa sich nicht mehr lieben und in einem Haus wohnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.