Kreismusikschule Trier-Saarburg feiert 50. Geburtstag

0
Das Jugendstreichorchester der Kreismusikschule bei einem Probenwochenende. Foto: Kreisverwaltung Trier-Saarburg

SCHWEICH. Seit 1968 macht sie ein vielfältiges Unterrichtsangebot und unterstützt Kinder, Jugendliche und Erwachsene darin, ihre musikalischen Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln: Die Kreismusikschule Trier-Saarburg wird 50 Jahre alt.

Unzählige Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen Jahrzehnten hier ihren musikalischen Weg beschritten. Aus Anlass des Jubiläums sind in den kommenden Monaten mehrere Veranstaltungen geplant. Den Auftakt bildet ein Konzert, das am 17. März im Bürgerzentrum in Schweich stattfindet.

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, wenn an diesem Sonntag der runde Geburtstag der Kreismusikschule gefeiert wird. Auf der Bühne stehen vor allem zwei Orchester, die sich im Laufe der Zeit als fester Bestandteil der Kreismusikschule etabliert haben. Sie zeigen einmal mehr, dass die Musikschule sich auch zu einem wichtigen Kulturträger des Kreises entwickelt hat. Das Konzert in Schweich beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Der Nachmittag umfasst unter anderem Auftritte des Kreisjugendorchesters und des Jugendstreichorchesters, die ein vielfältiges musikalisches Programm zu Gehör bringen. Bei einem „Concerto für Posaune und Streichorchester“ wird außerdem als Solist Thomas Leyendecker spielen. Der Musiker ist Mitglied der Berliner Philharmoniker und Professor an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Seine ersten musikalischen Schritte hat er in der Kreismusikschule gemacht! Als weitere Solistin wird Jana Philipps in Schweich mit ihrer Geige auf der Bühne stehen. Die heute 15jährige war zehn Jahre Schülerin der Kreismusikschule. Sie zeigt ihr Talent unter anderen im Landesjugendorchester Saar.

Der Veranstaltungsreigen zum Jubiläum wird fortgesetzt mit einem Klavierkonzert mit dem Pianisten Joseph Moog am 23. März um 20 Uhr im Kloster Karthaus in Konz. Geplant ist außerdem ein Blech-bläser-Workshop, der in Zusammenarbeit mit der Karl-Berg-Musikschule in Trier am 23. und 24. März stattfindet. Anlässlich des Jubiläums werden die Dozenten der Kreismusikschule am 26. Mai um 17 Uhr in der St. Paulin-Kirche in Trier ein Konzert gestalten. Sie präsentieren sich in regional bekannten Ensembles, in denen sie musikalisch aktiv sind. So werden unter anderem „Tinny Brass“, das Quartett „Largo“, das Klarinettenquartett „Quarta Nova“ und das „UBI-Trio“ auftreten. Zwei Schülerkonzerte in Konz und Hermeskeil werden einen Querschnitt der Arbeit der Kreismusikschule präsentieren. Dabei werden fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler in wunderbarer Kulisse ein anspruchsvolles musikalisches Programm bieten. Sie konzertieren am 22. Juni im Kloster Hermeskeil und am 15. September im Kloster Karthaus in Konz.

Schwungvoll wird es am 18. August, wenn die Big-Band der Kreismusikschule im Rahmen der Reihe „Brunnenhof-Konzerte“ um 15 Uhr in Trier auftritt. Ihr Repertoire umfasst klassische Swingtitel sowie Stücke aus dem Rock- und Popbereich. Die jüngeren Schülerinnen und Schüler beschließen das Jubiläum der Kreismusikschule mit zwei Suzuki-Konzerten. Der Geigenunterricht nach der Suzuki-Methode beginnt im Alter von vier bis sieben Jahren. Die Kinderkonzerte finden am 17. November in der St. Paulin-Kirche in Trier und am 24. November in der St. Laurentius-Kirche in Saarburg statt.

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen zum Jubiläum finden sich unter www.kms-trier-saarburg.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.