87-Jähriger fährt Mutter und Kind an

    0

    TRIER. Bei einem Verkehrsunfall in der Straße „Im Aveler Tal“ in Trier sind am Freitagmorgen eine Frau und ihr Kleinkind schwer verletzt worden. Sie waren auf einem Fußgängerüberweg von einem PKW erfasst worden.

    Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei überquerte die 31-jährige Frau mit ihrem zweijährigen Kind, das in einem Kinderwagen saß, um 8.48 Uhr die Straße im Bereich des Kolonnenweges auf einem Fußgängerüberweg. An der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich eine Bushaltestelle, an der gerade ein Bus hielt, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Aus Richtung Weidengraben kommend, näherte sich ein PKW. Möglicherweise achtete der 87-jährige Fahrer nur auf den Bus, übersah dabei die Frau mit dem Kinderwagen und stieß mit ihr zusammen.

    Mutter und Kind wurden bei dem Aufprall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Verletzungen sind jedoch nicht lebensgefährlich. Offenbar fuhr der PKW-Fahrer nicht schnell. Ein Sachverständiger wurde mit der Ermittlung der Unfallursache beauftragt.

    Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-3200, in Verbindung zu setzen. (red)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.