Volles Haus beim Tag der offenen Tür im Bildungsinstitut der Barmherzigen Brüder

0

TRIER. Anfang dieses Jahres bezog das Bildungsinstitut der Barmherzigen Brüder Trier ein neues Gebäude. Bei einem Tag der offenen Tür konnten sich Besucher nun erstmals ein Bild von der Einrichtung machen. Ein Angebot, das rege genutzt wurde: Mehr als 300 Menschen besuchten das neue Bildungshaus auf dem Gelände des Brüderkrankenhauses und informierten sich vor Ort über attraktive Aus-, Fort- und Weiterbildungsgänge.

Esther Reichard ist voll in ihrem Element an diesem Tag. Im sportlichen Dress informiert die junge Triererin zahlreiche Interessierte über ihre Ausbildung, lebhaft berichtet sie vom Unterricht in der Physiotherapieschule und lädt ihr Gegenüber zu einem praktischen Vorgeschmack auf das Unterrichtsfach Funktionelle Bewegungslehre ein. Valentin Lecocq ist sofort mit dabei und legt sich mit seinem Rücken auf einen großen Gymnastikball. Keine einfache Übung, doch Esther Reichard hilft beim Stabilisieren und ihr Schüler hat sichtlich Spaß.

Ohnehin musste Valentin Lecocq niemand mehr überzeugen – der Waldorfschüler wusste schon vorher, dass er eine Ausbildung als Physiotherapeut absolvieren möchte. Dass er dennoch zum Tag der offenen Tür des Bildungsinstituts der Barmherzigen Brüder Trier gekommen ist, hat gute Gründe; schließlich konnte er sich einen ersten unmittelbaren Eindruck vom neuen Bildungshaus verschaffen.

Seit Januar 2019 bündelt das Bildungsinstitut sämtliche seiner Angebote in der Aus-, Fort- und Weiterbildung an einem Ort und unter einem Dach. Den aktuell rund 230 Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Physiotherapie stehen seither zehn große Klassen- sowie sechs Gruppenarbeitsräume zur Verfügung. Die 39 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden in insgesamt 22 Büros Platz. Auf zwei Ebenen und auf 2.400 Quadratmeter Fläche gibt es ausreichend Raum für das Programm der Einrichtung, zu welchem jährlich auch rund 200 Angebote in den Themengebieten Pflege, Führungskräfteentwicklung, Gesundheitsmanagement und Altenhilfe zählen, die auch externen Teilnehmern offenstehen.

Neuer Ausbildungsgang ab Herbst 2019

Monika Serwas, Leiterin des Bildungsinstituts der Barmherzigen Brüder Trier, freut sich über die große Resonanz auf den Tag der offenen Tür: „Die Rückmeldungen waren durchweg positiv und es ist uns gelungen, unsere Einrichtung und unser Angebot noch mehr Menschen bekannt zu machen“, resümiert sie. Ohnehin ist an diesem Tag wie schon seit dem Einzug ins neue Gebäude eine Aufbruch-Stimmung im Bildungshaus zu verspüren; was sich bald auch in einer Erweiterung des Ausbildungsangebots niederschlägt, zu dem sich die Operationstechnische Assistenz, kurz OTA, gesellen wird. Im November 2019 wird der erste OTA-Kurs starten, kündigt Monika Serwas an. Traditionell im April und Oktober eines jeden Jahres beginnt die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, jeweils zum 1. Oktober starten die neuen „Physios“. „Für alle unsere Angebote gibt es noch freie Plätze, und wir laden interessierte Schulabgänger herzlich ein, sich zu bewerben“, so Monika Serwas.

Mit dem neuen Bildungshaus haben sich die Rahmenbedingungen für alle Auszubildenden noch einmal verbessert, ist das Team des Bildungsinstituts überzeugt. Auf dem Gelände des Brüderkrankenhauses und damit nahe zum Zentrum Triers gelegen, könnte die Lage in der Tat besser kaum sein.

(dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.