Mit Humor durchs Eheleben – Ehepaar aus Trier-Süd feiert „Gnadenhochzeit“

6
OB Wolfram Leibe (l.) gratuliert Anna und Oswald Kremer zu ihrer Gnadenhochzeit. Im Jahr ihrer Hochzeit, 1949, war Konrad Adenauer Kanzler und die Bundesrepublik wurde gegründet.

TRIER. Dass Humor im Leben der Familie Kremer einen ganz wichtigen Platz einnimmt, wird dem Besucher schon nach wenigen Minuten klar: Über alle Generationen hinweg werden an der Kaffeetafel Sprüche und Witze gemacht. An der Spitze der Familie – auch in Sachen Spaß – stehen Anna und Oswald Kremer, die vergangene Woche das seltene Fest der Gnadenhochzeit feierten. 70 Jahre sind sie verheiratet. „Ich kann meiner Frau nicht den ganzen Tag am Hals hängen und ihr sagen, dass ich sie liebe“, sagt Oswald Kremer dem Gratulanten, OB Wolfram Leibe, mit einem schelmischen Grinsen.

An seinem 90. Geburtstag jedoch überkam auch ihn, dem auch mit seinen 91 Jahren noch der Schalk im Nacken sitzt, ein Anflug von Romantik. Sein schönstes Geschenk, sagte er damals, sei, dass er diesen Tag mit seinem Ännchen verbringen dürfe.

Kennengelernt haben sich Anna und Oswald Kremer, die seit 50 Jahren in der Leostraße in Trier-Süd wohnen, 1947 im damaligen Strandbad in Trier-Nord. Zwei Jahre später heirateten sie, zunächst standesamtlich, dann kirchlich. Dazwischen lagen sechs Wochen. Sechs Wochen, in denen sie sich noch kein Bett teilen durften, wie sich Anna Kremer erinnert. Das war 1949 erst nach der kirchlichen Hochzeit erlaubt. Das Paar bekam zwei Töchter und freut sich heute über zwei Enkel und eine Urenkelin.

Neben dem Humor spielen auch feste Rituale in der Ehe der Kremers eine wichtige Rolle: Jeden Morgen steht Oswald Kremer um 6.45 Uhr auf und bereitet für seine Frau und sich das Frühstück vor. Jeden Freitagmorgen kommt Tochter Gabi, die mit ihrer Familie in Feyen lebt, zum Kartenspielen vorbei. Und jedes Mal, wenn Anna Kremer einkaufen geht, wartet ihr Mann zuhause auf sie und schaut mehrmals aus dem Fenster, ob er sie schon auf dem Rückweg sieht.

Familie Kremer lacht jedoch nicht nur zusammen, sie steht auch schwierige Zeiten gemeinsam durch. So wie letztes Jahr, als Anna Kremer einen Schlaganfall und kurz danach der Schwiegersohn einen Herzinfarkt erlitt und sie dann auch noch Opfer eines Diebstahls wurden. Für die 91-jährige Anna Kremer steht eins fest: „Auch wenn wir mittlerweile beide etwas humpeln, die Hauptsache ist, wir sind noch zusammen.“

6 KOMMENTARE

    • Zur Zeit ist der n o c h Trierer- OB von der spd wegen seinen marktliberalen Entscheidungen und Plänen stark in der bürgerlichen Kritik.
      Mit solchen Aktionen versucht der Leibe sein soziales Profil zu schärfen. Genauso wie sein Smart-Auto-Framing, womit er als Spezialdemokrat dem Anschein nach suggerieren möchte, hey ich bin einer von euch! Jeder Mensch der solche Maskeraden demaskieren kann, rafft letztendlich auch — das der Leibe ein wohlmöglicher Blender ist!? Smart fahren und im versnobtesten Gebiet Triers Grund & Boden haben, passt halt eben nicht zu einem wahren sozialdemokratischen Profil. Mal abgesehen von seinen wirtschaftsliberalen Fehlentscheidungen, ist er im wesentlichen kein guter Oberbürgermeister für Trier.

    • UND SCHWUPP , WIEDER SO EIN SAUDUMMER SPRUCH BZW.KOMMENTAR VON FRAU JOTTPEE !!!

      UNMÖGLICH DIESE FRAU. WANN HÖRT DAS AUF LIEBER GOTT ?
      🙂
      Ein Fan

      • wenn DU an den lieben Gott glaubst dann weißt du ja wann .
        Kurze Kommentare bekommst du anscheinend noch gelesen und jetzt mal schön nachdenken ….

  1. Wenn er sich vorm Exhaus hätte ablichten lassen, …werde die schnellstmögliche Instandsetzung zur Chefsache machen, um der Jugend Triers zu helfen und die zukunft unserer Stadt zu sichern… wärs glaubwürdig gewesen, so symbolhaft, Trier die Rentnerstadt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.