Rund drei Prozent mehr Abfall: Weniger Verpackungsmüll

0
Foto: dpa-Archiv

BAD EMS. Die Menge der Abfälle in Rheinland-Pfalz ist größer geworden. Die Abfallentsorgungsanlagen im Land nahmen 2017 insgesamt 18,6 Millionen Tonnen Müll entgegen, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Donnerstag mitteilte. Das seien 2,8 Prozent mehr als 2015.

Den größten Anteil machten Bau- und Abbruchabfälle mit 10,9 Millionen Tonnen aus (58 Prozent). Das entspricht einem Plus von 1,6 Prozent im Vergleich zu 2015. Abfälle aus Abfall- und Abwasserbehandlungsanlagen (2,8 Millionen Tonnen) nahmen um 16 Prozent zu. Siedlungsabfälle, zu denen auch Haushaltsmüll zählt, summierten sich auf 2 Millionen Tonnen (plus 2,3 Prozent).

Zurückgegangen um 2,7 Prozent ist das Aufkommen an Verpackungsmüll. Insgesamt fielen davon 905 000 Tonnen an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.