Interessante Ausgehmöglichkeiten in Trier

0
"Trier's ancient Roman city gate, Porta Nigra by night. Porta Nigra is a World Heritage Site."

Bildquelle: ©istock.com/burcintuncer

TRIER. Trier stellt eine kreisfreie Stadt dar, die sich im Westen des Staats Rheinland-Pfalz befindet. Die Stadt hat 110.000 Einwohner und ist nach Mainz, Ludwigshafen am Rhein und Koblenz die viertgrößte Stadt. Die Stadt wurde vor mehr als 2000 Jahren gegründet. Sie beansprucht den Titel der ältesten Stadt Deutschlands für sich. Die Stadt besitzt zudem die längste Geschichte. Darüber hinaus verfügt über die römischen Baudenkmäler, welche seit dem Jahr 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Die Stadt ist Sitz der Universität Trier sowie der Hochschule Trier. Darüber hinaus befindet sich in dieser Stadt auch die Verwaltung des Landkreises Trier-Saarburg.

Dieser Artikel soll sich mehr auf die Ausgehmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten dieser Stadt konzentrieren. Schließlich ist Trier eine sehr grüne Stadt und bei Besuchern nicht gerade unbeliebt. Doch was kann man abseits von schönen Stadtspaziergängen und saftig grünen Parks noch in dieser Stadt machen?
Diese Frage soll nun beantwortet werden.

Sehenswürdigkeiten in Trier
Bevor man sich abends aufmacht, sollte man tagsüber die vielen Sehenswürdigkeiten genießen. Wichtige Gebäude aus der Antike stellen beispielsweise das Wahrzeichen der Stadt, Porta Nigra, das Amphitheater, die Thermen, die Römerbrücke und das im Stadtteil liegende Küsterhaus dar.

Weiterhin kann man Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter bestaunen. Dazu zählen der Trierer Dom, die Liebfrauenkirche, der mittelalterliche Hauptmarkt mit Steipe, dem Rotem Haus und dem Marktkreuz. Auch die wehrhaften Wohntürme sollte man sich bei einem Besuch in Trier nicht entgehen lassen.
Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, allerdings würden diese den Rahmen dieses Artikels sprengen. Darüber hinaus wird man auch nicht zwei Wochen hier bleiben. Schließlich hat man gerade noch Zeit, sich die wichtigsten Monumente anzuschauen und nachts ein bisschen zu feiern. Dann wird man die Stadt in der Regel auch schnell wieder verlassen.

Parks
Tagsüber kann man auch die vielen schönen Parks in der Stadt und im Umland bestaunen. Gerade, wenn man die Nacht zuvor aus war, empfiehlt es sich einen der schönen Parks in Trier anzuschauen. Sehr zu empfehlen sind der Nells Park, das Naturschutzgebiet Mettheiser Wald, das Orchideengebiet am Halenberg und die Kieselgrube bei Zewen-Oberkirch. Oftmals ist es besser, wenn man mit einem Auto nach Trier reist. Somit kann man auch das schöne Umland der Stadt genießen.

Veranstaltungen
Besonders der Trierer Karneval lädt zum Ausgehen am Abend ein. Hat man sich tagsüber auf dem Karneval amüsiert, so kann man stark davon ausgehen, dass der Karneval nachts nicht zur Ruhe kommen wird. Meistens wird auch nach dem Umzug noch lange gefeiert. Hier hat man die besten Möglichkeiten viele neue Menschen kennenzulernen. Die Atmosphäre ist fantastisch, herzlich und einladend. Der Karneval gehört übrigens zu den größten Karnevalsfesten in dieser Region.

Auch Kinos bietet ein hervorragendes Unterhaltungsprogramm für abends an. Im Zentrum von Trier findet man zwei Kinos, das Programmkino und das Multiplex-Kino CinemaxX.

Wer Lust hat zu zocken, der sollte unbedingt einen Blick in das schöne Casino Trier werfen. Im Casino muss man nicht unbedingt spielen oder wetten. Schließlich kann alleine schon der Besuch ein Highlight des Trier-Urlaubs darstellen.

Restaurants
Wenn man nicht so viel Lust auf Veranstaltungen hat, so kann man auch ganz in Ruhe in einem schönen Restaurant essen gehen. Restaurants gibt es in dieser Stadt reichlich. Ein Blick ins Internet reicht aus, um sich für die Abendzeit ein gemütliches Lokal herauszusuchen.

Beispielsweise empfiehlt Tripadvisor aktuell folgende Restaurants:
Burgeramt Trier
Restaurant Fornelli
Schlemmereule
Eurener Hof
Brasserie Trier
Blesius Garten
Kartoffel Restaurant Kiste
Yong Yong
Oechsle Wein- und Fischhaus
Weinstube Kesselstatt
Donna Mia

Wie man an dieser Liste sehen kann, zeigt sich die Stadt Trier sehr offen, was den kulinarischen Genuss angeht. So kann man in Trier asiatisch essen gehen oder den schönsten Wein kosten. Die Auswahl ist sehr groß. Natürlich sind dies nur einige Beispiele und man muss schon ein bisschen mehr Zeit aufwenden, um sich einen Überblick über das gesamte kulinarische Angebot zu verschaffen. Grundsätzlich macht es natürlich Sinn sich etwas herauszusuchen, was sich in der Nähe befindet. Besonders praktisch ist dies, wenn man abends noch ein Glas Wein mehr als sonst trinkt. So kann man auf sein Auto verzichten und sich direkt zu Fuß zu seiner Bleibe begeben. Sollte man ein Auto haben, so ist es natürlich nicht so wichtig, wo sich das Restaurant befindet. In diesem Fall kann man schon ruhig sich das Lokal heraussuchen, welches gute Bewertungen hat. Schließlich möchte man auch von einem kulinarischen Erlebnis profitieren.

Ausgehmöglichkeiten für Studenten
Trier ist eine Studentenstadt. Aus diesem Grund gibt es hier auch sehr viele schöne Bars und Kneipen. Besonders in der warmen Jahreszeit, sieht man dort viele Studenten, die vergnügt am Studieren sind oder gar nicht studieren und einfach ihr Leben genießen. Sinn macht das auf jeden Fall. Denn das Angebot an Kneipen ist so groß, dass man das Angebot gar nicht in diesem Artikel unterbringen kann.
In der Regel ist dies auch nicht wirklich notwendig. Begibt man sich abends auf die Straße, so wird man die vielen Studenten gar nicht übersehen können. Sofern man kein Student ist und trotzdem auf der Suche nach einer gemütlichen Kneipe oder Bar ist, so kann man einige Studenten fragen und sich richtige Insidertipps besorgen. Die Studenten von Trier sind sehr offen und geben gerne Tipps weiter.

Clubs und Discotheken
Natürlich gibt es Trier auch Clubs und Diskotheken, ansonsten wäre in dieser Stadt „Tote Hose“. Den Studenten würde dies gar nicht gefallen. Deshalb ist das Angebot auch hier recht groß. Studenten werden natürlich nicht nur in den Kneipen ausgelassen feiern. Man sieht sie auch in den angesagtesten Clubs und Discotheken.

Alle Clubs sind auch im Internet aufzufinden. Folgende Locations sind zu jede Jahreszeit angesagt:

Toni, Domfreihof 1a
Musikpark A1, Über Brücken 4
Metropolis, Hindenburgstr. 4
Club 11, Simeonstr. 11
Villa Wuller, Ausoniusstr. 3
Safari Haus, Stockplatz 2a

Während des Semesters finden viele Partys im Studentenhaus und in anderen Gebäuden des Hochschulgeländes statt.

Fazit
Die Stadt Trier überzeugt also mit einem sehr guten Angebot an Ausgehmöglichkeiten. Natürlich muss man in dieser schönen Stadt nicht nur immer abends weggehen. Steht man morgens ein bisschen früher auf, so kann man sich die schöne Stadt anschauen und die Sehenswürdigkeiten genießen. Wenn die Sonne untergeht, so kann man sich in einen wilden „Partyhengst“ verwandeln und die Stadt zur Nachtzeit unsicher machen. Eine gute Auswahl an Clubs gibt es auf jeden Fall.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.