Mehrere schwere Verkehrsunfälle durch Winterglätte in der Eifel

0

PRÜM. In Folge des morgentlichen Wintereinbruchs mit starkem Schneefall ereigneten sich am Montag im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Prüm mehrere Verkehrsunfälle mit zum Teil erheblichem Personenschaden.

So kam es gegen 07.50 Uhr auf der B 421 kurz vor Stadtkyll zu einem Zusammenstoß zweier Pkw, als ein aus Richtung Kronenburg fahrender Pkw auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle verlor und frontal in den entgegenkommenden Pkw stieß. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, die Insassen blieben unverletzt.

Gegen 07:15 Uhr ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall zwischen Prüm und Weinsheim. Hierbei befuhr ein 28-jähriger Fahrzeugführer die Fahrbahn in Fahrtrichtung Weinsheim. Auf Grund winterglatter Fahrbahn kam der Fahrzeugführer ins Schleudern, sodass er in den Gegenverkehr kam und dort mit einem anderen Fahrzeugführer kollidierte. Dieses Fahrzeug war mit zwei Personen im Alter von 28 und 50 Jahren besetzt. Die Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Der Unfallverursacher musste ins Krankenhaus verbracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Gegen 07.40 Uhr stieß eine Autofahrerin innerhalb der Ortslage Willwerath während eines Abbiegevorgangs auf Grund Fahrbahnglätte gegen einen entgegenkommenden Pkw. Es blieb glücklicherweise bei Sachschaden.

Auf der L 5, zwischen Lasel und Nimshuscheider Mühle, kam es gegen 07.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Ein Opel kam, vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn, ausgangs einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und prallte gegen einen entgegenkommenden Audi. Die Fahrzeugführerin des Opels wurde durch die Feuerwehren Schönecken, Feuerscheid und Prüm mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit und nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Zeugen, die neben den bereits vor Ort befindlichen Personen, sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Prüm unter Tel. 06551/942-0 oder pipruem@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.