Blutspuren rufen Polizei auf den Plan: Kein Verbrechen

0
Foto: Carsten Rehder/ dpa-Archiv

MEISENHEIM. Blutspuren an mehreren Geschäften und Häusern haben im pfälzischen Meisenheim kurzzeitig die Polizei auf den Plan gerufen.

Eine Zeugin hatte am frühen Samstagmorgen zudem einen blutverschmierten Geldbeutel gefunden und zur Wache gebracht. Der Verdacht auf ein Verbrechen ließ sich aber schnell zerstreuen, wie die Polizei berichtete. Anhand des Personalausweises konnte der 19 Jahre alte Besitzer der Geldbörse ausfindig gemacht werden.

Der hatte nach eigenen Angaben am Freitag zu tief ins Glas geschaut und sich an der Hand verletzt. Immerhin erhielt er seine verlorene Geldbörse zurück.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.