Losheim: Wilde Verfolgungsjagd endet in Polizeiwagen!

0
Foto: Patrick Seeger / dpa-Archiv

LOSHEIM AM SEE. Auf seiner Flucht vor einer Verkehrskontrolle hat ein Autofahrer im Landkreis Merzig-Wadern einen Unfall verursacht. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fiel einer Streife am Donnerstagabend in Losheim am See ein Auto mit Luxemburger Kennzeichen auf.

Als die Beamten versuchten, den Fahrer anzuhalten, ignorierte er die Zeichen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit und mehrfachen Überholmanövern weiter. Auch eine rote Ampel ignorierte der 24-Jährige.

Als die Beamten erneut versuchten, das Auto zum Stehen zu bringen, rammte er das Polizeiauto seitlich weg. Auf der weiteren Strecke raste der Mann linksherum in einen Kreisel. Erst am Ortsausgang Richtung Rappweiler konnte ein weiteres Polizeiauto den Wagen stoppen. Dabei stieß der Wagen gegen das Auto der Beamten. Der 24-Jährige wurde unter heftigem Widerstand festgenommen. Im Laufe der Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der Mann keinen Führerschein hat, der Wagen nicht zugelassen und versichert ist, die Kennzeichen in Luxemburg gestohlen waren und er unter Drogen stand.

Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Ermittler weitere Betäubungsmittel. Gegen den Mann werden mehrere Strafverfahren eingeleitet. An der Verfolgungsjagd waren insgesamt vier Streifenwagen beteiligt, von denen zwei beschädigt wurden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.